Montag, 1. Januar 2018

To-Do-Liste 2018

Hallo und herzlich willkommen im Jahr 2018!

Es wird ein spannendes Jahr mit vielen, neuen Dingen, neuen Erfahrungen, neuen Wegen und hoffentlich vielen, interessanten Menschen.

Ich will euch heute mal erzählen, was ich mir so für das kommende Jahr vorgenommen habe.

To-Do 2018:


  • Meine Waage entsorgen (immer wieder steige ich auf dieses vermaledeite Teil, mache mir Gedanken darum, ob ich zu fett bin und ob ich nicht noch mal den Versuch starten sollte, abzunehmen. 20kg...vielleicht 30 oder doch 35? Schluss damit! Ich brauche das nicht mehr in meinem Leben. Es zählt nicht die Zahl auf der Waage, sondern der Mensch, der ich bin und dieser Mensch hat ab sofort keine Zeit mehr, sich um eine Zahl Gedanken zu machen)

  • Meinen Kleiderschrank ausmisten (ich habe viel zu viel Zeug, von dem ich immer dachte, dass ich wieder reinpassen will. Nein, will ich nicht mehr. Ich bin ich und ich brauche keine Kleidchen mehr, um glücklich zu sein. Wenn wir mal ehrlich sind: Ich war nie zufrieden mit mir...noch mehr Kilos runter, noch schlanker, noch fitter, noch muskulöser. Weniger essen, noch mehr Sport und noch weniger essen. Scheiß Teufelskreis. Den Mist braucht doch kein Mensch!)

  • Rausfinden, wo ich mein Gewerbe anmelden kann und was ich wo bezahlen muss. (Das wird ne schwierige Nummer wegen diesem bescheuerten Meister- und Kammerzwang, aber ich will und ich werde und niemand wird mich aufhalten)

  • Eine Deutschlandtour planen (auf diesen Plan komme ich zu einem späteren Zeitpunkt zu sprechen, wenn es soweit ist)

  • Meinen Führerschein machen (ja, auch 2018 wird ein Jahr voller erster Momente und ich gedenke, dieses Jahr hinzuzufügen: das erste Mal ein Auto gefahren)

  • Ein Auto kaufen (ja, noch ein erstes Mal. Aber meine Zukunftspläne sehen vor, mobil zu sein, um möglichst erfolgreich zu sein und dazu braucht es vier Räder und nen Führerschein)

  • Festivals besuchen (unzwar so viele, wie nur möglich. Selbstverständlich sprechen wir hier nicht vom Hu rricane und Konsorten, sondern von Waldfrieden, Waldhealing und dem Summerjam...sehen und gesehen werden)

  • Eine professionelle Website anlegen (das wird sicherlich einer der einfacheren Punkte auf der Liste)


Ich denke, das war es vorerst. Natürlich werde ich dieser Liste noch eine eigene Seite widmen und regelmäßig posten, allerdings werde ich mir nicht wieder vornehmen, häufiger zu schreiben, dann ich bin bereits jetzt bis zum 6.1.18 ausgebucht und hab dann noch meine Prüfung. 
Es wäre möglich, dass mein nächster Post erst am 17.1.18 kommt.

Daher wünsche ich euch an dieser Stelle einen guten Start in ein aufregendes, neues Jahr.

Eure Jessy




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen