Sonntag, 31. Dezember 2017

Jahresrückblick 2017 und Zukunftspläne

Guten Abend liebe Blogger und Leser.

Jaa, es ist wieder so weit: in nicht mal ganz vier Stunden ist das Jahr schon wieder rum.
Es war ein tolles Jahr und ein sehr erfolgreiches Jahr noch dazu.

Ich bin mit meiner Umschulung zur Friseurin fast durch (soll heißen, die Prüfungstermine stehen, meine Prüfungsmappe ist beinahe fertig und ich bin gut vorbereitet).
Bin ich froh, wenn das endlich durch ist!

Ich habe in diesem Jahr so viele, tolle Erfahrungen machen dürfen und habe so unfassbar viel erlebt. Ich habe eine neue Leidenschaft entdeckt, interessante, neue Menschen kennen gelernt, neue Freunde gefunden und: Ich habe mein eigenes Gewerbe auf den Weg gebracht.
Als ich im März angefangen habe, Dreads zu erstellen, hätte ich nie im Leben für möglich gehalten, dass das zu einem so bedeutenden Teil meines Lebens werden würde, aber so ist es. Es ist mein Leben, meine Leidenschaft...und: meine Zukunft.
Ich habe sogar bereits sowas wie Stammkunden. Menschen, die gern zu mir kommen, um sich ihre Dreads machen zu lassen.
Ich habe Menschen Dreads gemacht und darf sie auf ihrem Weg ein Stück weit begleiten. Ich habe Kontakte geknüpft, von denen ich nie gedacht hätte, dass es dazu kommen würde.

Viele Menschen sagen, ich hätte mich verändert.
Ja, das habe ich :)
Ich bin glücklich. Ich habe mich selbst gefunden, weiß jetzt, wer ich bin, was ich will und was ich nicht will.
In diesem Jahr habe ich viele, faszinierende Menschen kennen gelernt und ich sehe viele Dinge inzwischen in einem anderen Licht.
In diesem Jahr habe ich aufgehört, in Läden wie H&M und dergleichen einzukaufen und habe festgestellt, dass ich eben einfach nicht "mainstream" bin. Ich bin nicht die auf High Heels, ich bin die, die barfuß zum Garten läuft und sich dummer Weise dabei die Fußsohlen verbrennt :D
Ich mag nicht Stunden vor dem Spiegel stehen und mir die Haare frisieren, weil ich so nicht bin. Ich bin die mit der Löwenmähne und was wäre da passender als Dreads?
Ich bin bunt, auffällig und kreativ.
Ich mache mir nichts aus lackierten Nägeln und frisierten Haaren. Ich schminke mich nicht mehr und lebe bewusster.

Ich mache mir nichts mehr aus der Zahl auf der Waage. Ich werde meine Waage entsorgen, zusammen mit meinen High Heels, den Beauty Produkten und meinen zu kleinen Klamotten, die ich eh nie wieder anziehen werde. Nicht nur, weil sie mir nicht mehr passen, nein auch, weil sie nicht mehr zu mir passen. Nicht zu mir und meinem Leben.
(Ich sollte eine To-Do-Liste schreiben...die folgt dann morgen.)

Ich lebe noch immer vegan und halte es für die richtige Entscheidung (immer noch).

Ich habe in diesem Jahr neue Freunde gefunden und einen Teil meiner Familie. Die Ein- oder Andere hat es nicht mal bis zum Jahresende geschafft, dafür sind zwei dabei, die ich sehr lieb gewonnen habe.

Es war ein gutes Jahr und ich bin sehr dankbar für alles, was in diesem Jahr gut geklappt hat, die Menschen, die ich kennen lernen durfte und all die Erfahrungen auf dieser spannenden Reise durch mein Leben.

Bis morgen...bis nächstes Jahr.

Eure Jessy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen