Freitag, 25. August 2017

Warum man Farbe nicht mit Farbe heller färben kann ... und was ist denn eigentlich Hanf?

Halli Hallo :)

Heute wieder ein Eintrag für "Man kann ja nicht alles wissen".
Diese Umschulung macht mich zum Autoren, wirklich. Und momentan amüsiert es mich wieder recht gut.
Das heutige Goldstück fand mal wieder statt im Theorieunterricht. Unsere Dozentin möchte sich gern die Haare strähnen lassen und hat beim Frühstück mit Nilam darüber gesprochen.
Ein Satz meiner Mitschülerin erregte meine ungeteilte Aufmerksamkeit, da ich ja immer auf der Jagd nach dem neuesten Stoff für mein Buch bin^^

"Man könnte das ja mit Farbe und 12% machen."

(Anmerkung zum Verständnis: Man kann Haare mit Farbe aufhellen, so lange sie nicht gefärbt sind. Bei bereits gefärbten Haaren gilt der Grundsatz: Man kann Farbe nicht mit Farbe heller färben. Diesen Satz hat uns unsere Dozentin als Grundsatz mit auf den Weg gegeben und uns eben diesen sogar unterschreiben lassen, weil sie genervt war von Schülern, die gern Farbe mit Farbe aufhellen wollen. Farbe lagert Farbpigmente an. Bei gefärbten Haaren braucht es also eine Blondierung. Alle, die das jetzt verstanden haben, sind also klüger als ein Drittel der Umschüler am Handwerk^^)

Unsere Dozentin antwortete mit einem einfachen:

"Die sind doch gefärbt."

Nilam: "Ja, darum sag ich ja, mit 12% und dann mit einer hellen Farbe."

"Ja, aber meine Haare sind gefähärbt."

Nilam: "Ja aber mit 12% geht das doch."

Wohlgemerkt: Diskussion Umschüler - Dozentin ...

An dieser Stelle konnte ich dann irgendwie nicht mehr schweigen und sagte den berühmten Merksatz:

"Man kann Farbe nicht mit Farbe heller färben."

Nilam: "Doch klar kann man das. Hab ich ja gerade erst gemacht."

Während meine Dozentin schon die Augen verdreht hat, habe ich dann erklärt, wie eine Farbe funktioniert und warum man künstliche Farbpigmente nur mit Blondierung raus bekommt (oder Ersatzweise mit einem entsprechenden Farbabzug). Doch Nilam wollte das partout nicht einsehen und blieb bei ihrer Meinung.
Zumindest war es für alle anderen lustig ...
Nun ja...gut, dann weiß ich, wessen Salon ich nicht empfehle^^

Die Pause am darauf folgenden Tag war aber mein persönliches Wochenhighlight.

Vanessa in der Pause neben mir:

"Was ist denn Hanfprotein?"

Muss man nicht kennen, schon klar, aber selbst nachdenken könnte man ja mal, aber ich bin ja nicht so...

"Pflanzliches Protein, wieso?"

"Protein?"

"Ja, Eiweiß halt. Gewonnen aus Pflanzen."

Nein, man muss auch nicht wissen, was Protein ist...

"Ja...und was soll Hanf sein?"

O.O <--- So ungefähr muss ich geschaut haben

"Du weißt nicht, was Hanf ist?"

Sorry, aber ich dachte ernsthaft, dass sie mich jetzt veralbern wollte...

"Nein, weiß ich nicht, Aber ich muss ja auch nicht alles wissen."

Warum sagen ungebildete Menschen eigentlich immer diesen Satz: Man muss ja nicht alles wissen. Das ist wie ein Merkmal für Doofheit.

"Hanf...ist eine Nutzpflanze."

"Warum grinst du so?"

"Weil's lustig ist."

"Warum?"

"Weil man das zb rauchen kann."

"In Zigaretten oder was?"

Ich wollte sie nicht auslachen, aber manchmal ist sie wie von einem anderen Planeten. Ich habe noch nie jemanden kennen gelernt, der wirklich nicht liest und offenbar auch nie eine Doku oder Nachrichten gesehen hat.

"Sagt dir Cannabis was?"

"Nee..."

"Gras, Mariuhana, kiffen...?"

"Achsooooo. Ja, ich kiffe ja nicht. Woher soll ich das denn wissen? Heroin hätte mir jetzt was gesagt."

"Ähm...weil das Allgemeinbildung ist?"

"Ja, man kann ja nicht immer alles wissen."

Was soll man dazu noch sagen? Am besten nichts. Und damit Ende ich jetzt für heute und wünsche euch eine gute Nacht.

Eure Jessy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen