Sonntag, 29. Januar 2017

Buchreview "Die Auslese - nur die Besten überleben"

Mein erstes Buch der Januar Challenge war "Die Auslese" und ich habe es in weniger als drei Tagen verschlungen.

Aber zunächst ein paar Eckdaten.

Das Buch spielt in der Zukunft, hat 415 Seiten und ist das erste von insgesamt 3 Bänden.

Inhalt:

Sie wurde auserwählt um zu führen - oder zu sterben

Nach den verheerenden Fehlern der Vergangenheit war sich die Gesellschaft einig, dass nur noch die Besten politische Macht ausüben dürfen.
Von nun an sollten die Psychologen darüber urteilen, in wessen Händen die Zukunft des Landes liegen sollte. So entstand die Auslese.
Cia ist 16, als sie zu den Prüfungen antritt, die darüber entscheiden, ob man für ein Amt geeignet ist.
Zunächst ist sie von Stolz erfüllt - bis die erste Kandidatin stirbt.
Jetzt wird sie von Angst erfasst, denn sie erkennt:
Nur die Besten überleben.


Ich persönlich fand das Buch wirklich gut und sehr spannend. Es ist definitiv anders, als das meiste, was ich bisher so gelesen habe und hat mich von der Story an die Tribute von Panem erinnert.
Es ist auf jeden Fall lesenswert.

Und jetzt widme ich mich wieder "Seelen", denn das möchte bis Dienstag fertig gelesen sein und ich habe noch etwas über 400 Seiten vor mir^^

Bis dann

Eure
Jessy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen