Mittwoch, 28. Dezember 2016

Long long time ago...*sing*

Halli Hallo an Alle, die eventuell diesen verschütt gegangen Blog noch in ihrer Liste haben...  ^^

Ich musste grad dran denken, dass ich eigentlich lange mal wieder bloggen wollte, aber irgendwie bin ich nie dazu gekommen.
Am besten date ich euch mal ein bisschen up...

Also...ich bin noch immer Veganerin (inzwischen für mich ganz normal und selbstverständlich), ich bin nach wie vor zu dick und habe auch nicht abgenommen, kann aber trotz allem ganz gut mit mir leben...irgendwie.
Vielleicht kümmert es mich so wenig, weil ich gerade so viel anderes um die Ohren habe. Ich hab so viel gelernt, so viel zu tun gehabt, so wenig Freizeit, dass mich mein Gewicht genauso wenig beschäftigt hat, wie Sport und gesunde Ernährung. Ich bin einfach zur Gänze ausgelastet (und ab und an überlastet).
Meine Umschulung läuft -alles in allem- ziemlich gut. Ich stehe vor der Aufgabe, mir einen neuen Praktikumsplatz zu suchen, was mich mehr stresst, als es sollte.
Meine Chefin hat mich am 23.12. zum Gespräch gebeten und mir mitgeteilt, dass es für sie "nicht passt". Ich würde mir keine Mühe mit meiner Frisur geben (tja...nunja, wenn man weder Haarspangen, noch Zöpfe, noch sonst was tragen darf, wenn Locken einfach nicht halten und man nur eine Stunde Zeit im Bad hat, wird es da auch langsam eng - und langweilig), ich wäre nicht motiviert genug (ich gehe fest davon aus, dass man meine Unsicherheit (ja, ich hab ne große Klappe und wirke selbstsicher, bin aber eigentlich die wandelnde Unsicherheit) als mangelnde Motivation gedeutet hat, aber ich möchte festhalten: ich war immer pünktlich, zuverlässig, bin länger geblieben, wenn das nötig war, habe viele Aufgaben selbstständig erfüllt, habe getan, was man mir aufgetragen hat, ich habe nicht gemotzt, egal, was ich machen sollte, habe mir Kritik über Körperhaltung, Frisur und Co wirklich, wirklich, wirklich zu Herzen genommen, hatte schlaflose Nächte, habe alles versucht, um alle Erwartungen zu erfüllen, ich war wirklich vorbildlich. Lächelnd, freundlich, höflich...ich habe mir nichts vorzuwerfen.
Am besten fand ich aber den Kommentar: "Du wäschst bei uns ja fast nur Haare". Das hat mich echt getroffen. Ich meine, wenn man mir auch keine anderen Aufgaben gibt, was soll ich denn machen? Drum betteln? Ich fand das sooo unfair.
Naja, seis drum. Ich werde schon wieder was finden...aber trotz allem kratzt es an meinem Selbstwertgefühl...
Meine Klassenlehrerin sagte, ich soll mir das nicht so sehr zu Herzen nehmen. Sie fand es völlig daneben, einen Praktikanten einen Tag vor Weihnachten vor die Tür zu setzen, besonders, wenn man sich nichts hat zu Schulden kommen lassen, aber sie meinte, manchmal passt es einfach menschlich nicht. Das ist dann doof, aber kein Grund, traurig zu sein.
Jetzt sind ja auch erst mal Ferien. Ich hab mir so den ein oder anderen Salon rausgesucht und mache mich morgen mal ans telefonieren. Einer ist darunter, der reiner Natursalon ist und mich ganz besonders interessiert.
Mit Chemie und handelsüblichen Produkten arbeite ich ja in der Schule genug und so könnte ich noch andere Dinge lernen, denn mit Henna arbeiten wir zb gar nicht.
Ich würde auch gern einen eigenen Salon aufmachen.
Bedeutet, ich muss noch ein Jahr hintendran hängen und meinen Meister machen. Ich bin sicher, dass ich das schaffe.
Nächstes Jahr im März ist Gesellenprüfung Teil 1 und ich bin (auch, wenn ich sicher bin, dass ich das alles irgendwie schaffe) sehr nervös.
Danach habe ich dann 1 Jahr, um mich auf den zweiten Teil vorzubereiten. Auf den freue ich mich schon eher, als auf den ersten teil (nicht so viel klassisches Zeug und mehr modernes).

Ansonsten ...
Ich lese zur Zeit wieder viel (als Ausgleich zum Schulstoff, weil ich sonst irre werden würde und manchmal auch IM Unterricht, weil ich sonst nur noch lachend den Kopf gegen die Wand schlagen würde. Ernsthaft; das Niveau im Theorieunterricht ist für mich oftmals gaaaanz schwer zu ertragen).
Und ich denke oft an meinen Vater. Wüsste gerne, was er macht, wie es ihm geht und ob er manchmal vielleicht auch an mich denkt. Seltsam, dass es mich immer zum Jahresende so packt. Ich wünschte, ich könnte das einfach abstellen.
Letztens hab ich mit meiner Tochter mein Fotoalbum durchgeblättert und sie fragte: "Und wer ist das?"
Ich bin ja ehrlich mit ihr (sie ist fast vier...Lügen: zwecklos und will ich auch nicht).
"Das ist mein Papa."
Und da sie ja nicht doof ist, folgte direkt die nächste Frage:
"Und wo ist der?"
-Ich weiß es nicht
"Warum nicht?"
-Weil ich und mein Papa keinen Kontakt mehr haben
"Warum nicht?"
-Weil wir uns nicht gut vertragen haben
"Dann müsst ihr euch die Hand geben und euch vertragen und dann könnt ihr auch wieder miteinander reden"

Sie ist ein Engel. Mein sensibles, liebes, wundervolles, intelligentes, mitfühlendes Mädchen. Stur wie ein Esel und lieb wie ein Engel. Und viel zu nett.
Ich hab ihr letztens gesagt, wenn xy dich das nächste Mal haut, dann hau zurück (es sind immer dieselben zwei Jungs, der eine spricht kaum Deutsch und ist deshalb körperlich übergriffig und der andere kommt aus...wie soll ich sagen? Sehr..."einfachen" Verhältnissen, wo man noch glaubt, ein Klaps schadet nicht und so). Da sagt mein Kind doch ernsthaft zu mir:
"Mama, hauen darf man nicht. Das weißt du doch. Hauen ist gar nicht schön und gar nicht nett. Das tut anderen doch weh, wenn man haut und man darf anderen nicht weh tun, weil die das nicht wollen."
Was soll man dazu noch sagen? Und ja: Sie quatscht in langen Sätzen. Sie redet den GANZEN Tag...wie ein Buch. Es ist soo niedlich (und so so so anstrengend) und ich liebe sie so sehr!
Sie war im November auf ihrem ersten Kindergeburtstag. Beim Abgeben:
Ich geh dann jetzt und... (weiter bin ich nicht gekommen)...
Steht mein noch nicht ganz vierjähriges Mädchen vor mir, verdreht die Augen (Ja...das kann sie) und sagt: "Mama, geh jetzt" und schiebt mich zur Tür raus.
Wann genau ist aus meinem Baby so ein eigenständiger, kleiner Mensch geworden Oo Bei der Geschwindigkeit kommt doch keiner mit xD
Inzwischen ist sie tagsüber sicher trocken (seit Sommer) und nachts...nunja...das üben wir noch. Sie war erst trocken...aber momentan wechsel ich nachts Bettwäsche und Decken aus. Sie kommt nachts (jede Nacht) zu uns rüber, ist superanhänglich und kann sich ganz schlecht trennen. Wir halten es für eine Entwicklungsphase...*es ist nur eine Phase, das geht vorbei,..irgendwann...BIIIITTTEEEE!*
(Bitte, sag mir einer, dass das bald wieder aufhört...ich brauche mehr Schlaf!!)

Meine Beziehung besteht nach wie vor...lieber Himmel, wir sind zum Ende meiner Ausbildung 10 Jahre zusammen! Wann genau sind diese 10 Jahre eigentlich vergangen?

Insgesamt bin ich sehr zufrieden und sehr glücklich.

Und jetzt beende ich diesen Roman und hoffe, dass es da draußen noch Menschen gibt, die das hier überhaupt noch lesen xD

Eure Jessy

Kommentare:

  1. Lustig, ich hab heute auch wieder mit dem Bloggen angefangen, nur mit neuem Namen. Ich bin "JessiNeedsThePizza", falls du verwirrt sein solltest :D
    Haha, das mit dem Abnehmen ist ja immer so ne Sache, ich kenn das ja nur zu gut :D
    Und ich finde es echt schade, dass dich der Salon so kurz vor Weihnachten entlassen hat. Im Endeffekt kommt es ja auch eigentlich nicht auf deine Frisur an, sondern wie du anderen die Haare machst, aber so ist das in der Gesellschaft leider. Alles ist sehr oberflächlich. Aber vielleicht sollte es auch so sein, du wirst bestimmt einen Salon finden, mit dem du dich besser identifizieren kannst und der dich auch zu schätzen weiß. Schlechte Erfahrungen sind ja auch nicht schlecht, dann weißt du wenigstens, wie es nicht laufen sollte. Und das mit dem Meister find ich toll, ganz viel Glück. Aber du wirst das packen, da bin ich mir sicher :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar weiß ich, wer du bist ;)
      Ja...ich denke, es ist ganz gut, dass ich da raus bin. So kann ich mich noch mal neu orientieren. Vielleicht geh ich in nen Afroladen und lerne braiden und dreaden^^
      Meine Lehrerin wird im Dreieck springen *lach*

      Löschen