Samstag, 15. August 2015

Willkommen zurük im Berufsleben

Hallo meine Lieben :)

Ja, mich gibt es auch noch ;)
Ich bin zur Zeit im Praktikum und arbeite von 10-19h. Es ist gut, mal wieder was anderes zu sehen. Leider endet mein Praktikum schon nächste Woche Freitag...
Aber mit ein bisschen Glück bekomme ich demnächst den Bildungsgutschein für die Umschulung zur Friseurin :)
Den Eignungstest hab ich bestanden, jetzt steht noch die Beurteilung des Praktikums aus und dann folgt noch das psychologische Gutachten (was tut man nicht alles...).
Mir macht es auf jeden Fall zur Zeit echt Spaß, auch wenn ich mir wünschen würde, dass ich mehr machen könnte, als Haare fegen, Wäsche waschen, das Telefon bedienen...ach ja...und Kaffee kochen und sauber machen...
Im Grunde bin ich derzeit die kostenlose Aushilfe für alles, was so anfällt. Einmal durfte ich Haare föhnen. Versteht mich nicht falsch...ich verlange nicht, tönen zu dürfen oder Haare zu schneiden (das geht natürlich nicht), aber mal Farbe auswaschen, oder ne Haarkur auswaschen...
Dafür durfte ich aber mal am Puppenkopf üben.
 So sieht es im Salon aus. Alles sehr schick...ist eher ein Nobelladen...

Mein erster Versuch einer Dauerwelle. Das werde ich Montag noch mal probieren, denn das ist ziemlich unordentlich geworden.
Für den Versuch mit den Volumenwicklern hab ich ein Kompliment von meiner Kollegin bekommen. Sie meinte, ich habe Talent und dass man nicht sieht, dass ich das zum ersten Mal gemacht habe.

Meine Chefin ist eher nicht von der lobenden Sorte. Viel Kritik. Ich bin ihr nicht schnell genug, weiß bei manchen Dingen noch nicht, wo sie stehen und wozu sie da sind. In ihrer Nähe komme ich mir regelmäßig wie der letzte Vollidiot vor und das Gefühl ist kein Gutes...
Ich habe immer das Gefühl, ich kann es ihr nicht recht machen, egal, wie sehr ich mich bemühe. Gestern hab ich Ware verräumt und die Packliste verglichen. Da fragt sie mich, ob auf der Rechnung eine Rechnungssumme stand.
Selbstverständlich stand da eine Rechnungsnummer drauf, aber zwischen Wäsche waschen, Kaffee kochen, Wasser auffüllen, zwei Kunden bedienen, drei mal ans Telefon gehen und Ware wegräumen, habe ich mir die Summe weder angesehen, noch gemerkt (wozu auch? Ware war alles da und mit den Preisen kenne ich mich eh nicht aus...) und der Zettel lag vor ihr...sie hätte bloß eben draufschauen müssen, statt mir wieder das Gefühl zu geben, dass ich nichts richtig mache -.-"
Ich verstehe auch nicht, warum ich immer alles suchen soll, statt, dass sie sagt, wo was hingehört...das würde echt Zeit sparen, zumal ich bei jedem dritten Produkt dann trotzdem fragen muss, nachdem ich es nicht finden konnte...
Aber hey...Lehrjahre sind ja bekanntlich keine Herrenjahre...aber ich musste mich jetzt trotzdem mal auskotzen.
Ansonsten mach ich es trotzdem gern. Und wenn ich dann mal was am Puppenkopf machen kann, lern ich wenigstens ein bisschen was.

Und jetzt muss ich mich mal vom PC lösen. Zwerg will in den Garten ;)

Bis dann

Eure Jessy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen