Freitag, 19. September 2014

L'Oréal Nude Magique - [Review]

Hallo meine Lieben ;)

Da ich gerade darauf warte, dass mein Handy endlich genug geladen ist und ich los kann, dachte ich mir...schreibste nochmal eben was, was schon lange wartet...

Wie sich einige vielleicht erinnern können, hab ich Ende Juli Produkte von L'Oréal gekauft und wollte euch mal meinen Eindruck mitteilen.

 Die Blur Cream hatte ich ja schon lange vorher im Auge und wollte die immer mal gerne ausprobieren. Sie soll eine makellose Haut zaubern und kleine Unebenheiten und Fältchen kaschieren. So viel zum Marketing-Versprechen. Ich muss sagen, sie ist wirklich angenehm zu tragen und es gleicht leichte Rötungen gut aus, ist aber bei unreiner Haut wie meiner völlig ungeeignet. Ich brauche da doch ein bisschen mehr Deckkraft. Schade eigentlich, denn von der BB und CC Cream von L'Oréal war ich wirklich begeistert.
Derzeit kostet die Blur Cream um die 12€.
Was mich dagegen völlig begeistert hat, ist das Nude Magique Eau de Teint. Für mich ein absolutes Top-Produkt und jeden Cent wert! Es hat den Sommer über mein normales Make-up ersetzt. Es deckt gut, macht ein ebenmäßiges Hautbild, lässt sich super einfach auftragen und ist sehr ergiebig. Es fühlt sich gar nicht an, als hätte man irgendwas auf der Haut.
Ich benutze sie jetzt seit Ende Juli nahezu täglich und es ist immer noch einiges drin.
Preis: 12;95€

Ich habe beide Produkte auch in Kombination getestet. Die Blur Cream eignet sich total toll als Base. Oder man benutzt sie an "Make-up freien Tagen" mit ein bisschen Rouge, Mascara und Lippenpflege.

Erstes werde ich trotzdem nicht nochmal kaufen, zweites hingegen wird nachgekauft, wenn es alle sein sollte (was bisher nicht abzusehen ist).

So und jetzt werde ich mich gleich aufs Fahrrad schwingen und meine müden Muskeln noch ein bisschen bewegen. Die Burpees schaffen mich ganz schön und ich hab irre Muskelkater, ABER: Ich bin mit meinem bislang besten Versuch super zufrieden und die harte Arbeit hat sich gelohnt ;)

Bis dann meine Lieben :)

Eure Jessy

Kommentare:

  1. Irgendwie scheint mir, dass Deutschland bei der Blur Cream ein wenig das falsche Marketing angesetzt hat. Habe schon einige Beschwerden über die unzureichende Deckkraft des Produktes gelesen, dabei soll sie ja eigentlich nicht abdecken (deswegen ist ja auch die Helligkeit der Tönung eigentlich nebensache. Steht wohl nur dran, damit was da steht. XD). Vor einigen Monaten habe ich eine gleichwertige Creme aus den USA bekommen, auf der Verpackung dort stand es übersetzt verständlicher: Wie die Funktion beim Bildbearbeitungs Programm Photohop soll die Formel die Haut blurren, sprich verblenden. Das heißt leider, dass man weiterhin Concealer und Foundation braucht, dies nur im feinen die Unreinheiten "verwischt".

    Danke für diese Kritik. Gibt es denn bei der Eau de Teint sehr helle Nuancen? Fettet sie nach? Bin ja auch noch auf der Suche nach einer Winter-Foundation. Jetzt, da der Sommer fast vorbei ist... =(

    Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich euch! Hoffentlich wird bei euch das Wetter besser als hier.

    Liebe Grüße
    Emaschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab sie bisher nur in einer Farbe gesehen. Großes Manko bei L'Oreal...es gibt bei make-up kaum helle Töne. Im Winter steig ich daher wieder auf Catrice um

      Löschen
    2. Danke für die Info. =) Im Übrigen habe ich im ersten Post vergessen zu sagen, dass ich dich getagged habe. Wenn du Lust darauf hast, kannst du die Fragen auf meinem Blog finden. =)

      Liebe Grüße
      Emaschi

      Löschen
    3. Cool. Da muss ich morgen mal schauen ;)

      Löschen