Sonntag, 21. September 2014

Ein TAG, ein TAG ^^

Ja ja...es geht wieder um: das TAG-Fieber ^^

Ich danke an dieser Stelle der lieben Emaschi für's ...wie sie so schön sagt: Etikettieren ;)

Kommen wir zu den Fragen:

1. Hast du eine Macke, die dich mehr stört als die Menschen deiner Umgebung?

Nun ja...ich habe einige Macken... und was mein Umfeld weniger stört als mich... keine Ahnung...mich stört meine impulsive Art, mein "nicht-die-Fresse-halten-können"...aber ob mich das mehr stört als mein Umfeld... Don't know ;)

2. Wenn du die Entscheidung treffen müsstest: Eingeschränkte Freiheit ohne Hilfsmittel (wie Drogen, feiern, Medikamente, Süchte...) oder uneingeschränktes Glücklichsein auf Kosten anderer?

Schwierige Frage... Ich denke, man wird nie uneingeschränkt glücklich, wenn man sein Glück auf dem Rücken anderer auslebt (sofern man ein Gewissen besitzt). Und ersteres ist doch eigentlich selbstverständlich...oder nicht? Die eigene Freiheit endet immer da, wo sie die Freiheiten eines anderen einschränkt...zumindest gilt das für mich.

3. Wirst du schnell durch Worte andere demotiviert oder sind es eher deine eigenen Gedanken, die dich stocken lassen?

Hmm...sowohl als auch. Es kommt immer drauf an, wer es sagt. Fremde Leute sind mir egal. Die können sagen, was immer sie wollen, das perlt an mir ab. Wenn es Freunde sind, sieht es schon wieder ganz anders aus. Und ab und zu stehe ich mir auch schlicht selbst im Weg. Aber hey...wer tut das nicht hin und wieder ;)

4. Hast du ein Hobby (oder spezielles Interesse), welches keiner deiner Freunde oder Familie teilt und du nur online ausleben kannst (mit/durch/ mit Hilfe von Leuten im Internet)?

Ähm...tja...ich blogge. Und ich bin bei dem sozialen Netzwerk mit dem großen F ziemlich aktiv. Ich schreibe gern Briefe und lerne gern neue Menschen kennen, was durch das Internet echt einfach geworden ist. Aber sonst bin ich wohl normal...denke ich doch...vielleicht...oder auch nicht xD

5. Zwei Stunden lang müsstest du eines von beidem ertragen müssen: Laute Geräuschkulisse oder unangenehmer Geruch. Was wäre das kleinere Übel?

Das ist einfach! Ich bin sehr Geruchsempfindlich. Es macht mich schier wahnsinnig, wenn Leute vor mir an der Kasse nach Schweiß stinken und wenn in Bus und Bahn Leute nach Alkohol und dreckigen Klamotten stinken, könnte ich kotzen! Wenn mein Freund zu viel Parfum auflegt, bekomme ich Kopfschmerzen.

6. Wie groß machst du deinen persönlichen, mentalen Unterschied zwischen Internet-Freunden und Freunden, die du bereits getroffen und kennen gelernt hast?

Hmmm... Also es ist natürlich ein Unterschied, ob ich jemanden persönlich kenne oder nur über das Internet. Nichts desto trotz kann ich mich um Freunde, die ich im Internet kennen gelernt habe, genauso sorgen und mit ihnen reden, wie mit meinen Freunden vor Ort. Einige kenne ich schon sehr lange und hab sie lieb gewonnen, andere erst kurz und fühle mich ihnen trotzdem verbunden.
Ich würde sagen, ich unterscheide da eher zwischen "Bekannte" und "Freunde", als zwischen "Internet-Freund" und "Freund".

7. Hast du dich selbst einmal so intensiv in einer fiktionalen Figur wieder erkannt, dass du diese leidenschaftlich studiert hast und die die kleinsten Abweichungen des Charakters zu deinem Verhalten aus der Fassung bringen konnten?

Schlicht: Nein.

8. Wovor hast du Angst?

Oh...vor vielen Dingen. Ich habe Angst vor der Zukunft. Davor, keinen Ausbildungs-bzw. Umschulungsplatz zu finden. Davor, nicht Ausbildung und Kind unter einen Hut zu bekommen. Angst davor, ob diese Beziehung stark genug ist, auch den Sprung in die Zukunft zu schaffen. Ich habe Angst, meinem Kind könnte etwas passieren...
Eigentlich sollte man darüber gar nicht so lange nachdenken...

9. Gibt es einen Ort, an dem du wiederkehren kannst, um dich geborgen zu fühlen?

Mehrere ;)

10. Wieviel Stunden Schlaf bekommst du pro Nacht? (Sollte es gefühlt mehr/weniger sein?)

5-8 Stunden sind es. Je nach Zähnchenstand meiner Kleinen auch gern mal weniger. Und natürlich: Schlaf könnte immer mehr sein ;)

11. Was war das größte Kompliment, was dir ein Mensch jemals gesagt hat?

Da fällt mir jetzt spontan nichts ein, aber sollte es mir einfallen, was das größte und schönste war, lasse ich es euch wissen. Nicht, dass ich nicht viel Komplimente bekommen würde...hier, im Privatleben,... Komplimente, wie toll ich das mit meinem Kind hinbekomme, wie super ich abgenommen habe, wie diszipliniert ich angeblich bin, wie sportlich ich bin,...ich freue mich über jedes dieser Komplimente ;)

Und jetzt darf ich mir noch Fragen ausdenken? Das liebe ich ja besonders...

Let's go..

1. Hand auf's Herz: Magst du TAGs?
2. Lesen deine Freunde und Familie deinen Blog auch und wenn ja, mögen sie ihn und sagen sie was dazu?
3. Wenn du etwas in deinem Leben nochmal anders machen könntest, was wäre das?
4. Wo siehst du dich in 10 Jahren? Was willst du bis dahin noch erreichen?
5. Stellt euch vor, ihr würdet einen Tag lang nur die Wahrheit sagen, wie viele Menschen wären danach wohl sauer auf euch und warum?
6. Wollt ihr Kinder? (oder für die, die schon Kinder haben: Wollt ihr mehr?)
7. Wenn ihr einen Wunsch frei hättet, egal was, was würdet ihr euch wünschen?
8. Was macht ihr im Herbst am liebsten?
9. Habt ihr schon Spekulatius und Lebkuchen gekauft oder gibt es das bei euch erst ab einem bestimmten Datum?
10. Freut ihr euch auf die Weihnachtszeit und wenn ja, was mögt ihr am liebsten daran? Und für die, die dem ganzen nichts abgewinnen können: Warum mögt ihr es nicht?
11. Habt ihr ein besonderes Talent und wenn ja welches?

So...geschafft. Ich persönlich werde jetzt niemanden speziell taggen, sondern die Fragen einfach in den Raum werfen. Ihr könnt ja in den Kommis antworten oder ihr fühlt euch alle mal offiziell getaggt ;)

Und jetzt werd ich mal meine nächsten Posts vorbereiten, weil mir derzeit einiges durch den Kopf geht, was ich mal irgendwie "zu Papier" bringen möchte.

Bis dann meine Lieben

Eure Jessy

1 Kommentar:

  1. Ich werd dann mal Fragen beantworten...
    1) Ich wurde erst einmal getaggt also kann ich das nicht sogenau sagen, aber so lange es nicht ständig passiert hab ich nichts dagegen
    2) Soweit ich weiß nicht.
    3) Bei wichtigen Entscheidungen auf mein tiefes Bauchgefühl hören und mich nicht so schnell abwimmeln lassen
    4) Ich sehe gar nichts. Aber ich will auf jeden Fall mein Studium abschließen.
    5) Sauer? Ich weiß nicht. Wahrscheinlich wären die meisten eher beleidigt, unglücklich oder schockiert.
    6) Eindeutig: ja
    7) Hm... Ich möchte mal dauerhaft das Gefühl haben, angekommen zu sein
    8) Einen beleuchteten Kürbis mit Gesicht vor meine Tür stellen
    9) Spekulatius und Lebkuchen gibts erst im Advent. Und den Lebkuchen backe ich dann selber.
    10) Ja. Ich mag die vielen Lichter, das Kekse backen und die Vorfreude auf Weihnachten. Weihnachten an sich hingegen fand ich in letzter Zeit nicht so spektakulär...
    11) Zielsicher in Fettnäpfchen springen - wobei das wohl nichts ist, was man als "Talent" bezeichnen sollte :-)

    LG

    AntwortenLöschen