Mittwoch, 18. Dezember 2013

Heute war...

...einfach nicht mein Tag.

Mein Morgen hat heute mit einer Zunahme angefangen...was schonmal ein schlechter Start in den Tag ist (zumal ich echt brav war). Zum Joggen hatte ich keine Zeit und auf meinen heißgeliebten Sportkurs musste ich heute auch verzichten. Warum?
Ich hatte heute meinen Termin zum Erstgespräch. Nachdem ich ja beschlossen hatte, eine Therapie machen zu wollen, war ich ganz happy, dass ich relativ zeitnah einen Termin zum Erstgespräch bekommen habe (ist ja eher selten).
So, dann war ich heute da...mal wieder viel zu früh und mit nem Knoten im Magen. Das Gespräch lief soweit ganz gut und ich hatte das Gefühl, dass ich mir die Frau als Therapeutin tatsächlich vorstellen könnte (auch das ist ja nicht immer und überall unbedingt der Fall).
Dann meinte sie am Ende des Gesprächs, ob ich denn eine Therapie machen will. Und als ich ja sagte, meinte sie, sie könne mir nur keinen Therapieplatz anbieten, weil sie voll ist und die Warteliste sei so lang, dass sie mir nichtmal sagen könne, wann was frei wird.
Dafür hab ich jetzt meinen Sportkurs sausen lassen? Für so einen Rotz?!?
Ich bin immer noch voll sauer! Kann man nicht am Telefon sagen, dass man ne Warteliste von hier bis Jericho hat? Muss man mir auch noch das bisschen Freizeit stehlen?
Und das beste ist: Jetzt fängt die Suche von vorne an. Anrufe, Anrufe, Anrufe, nur, um mir anzuhören, dass alle anderen auch voll sind, in der Hoffnung, irgendwo ein Plätzchen zu finden...
So frustrating!
Kann denn nicht wenigstens einmal irgendwas klappen?
*Nerv*
Naja, zumindest schläft mein Zwerg jetzt und ich kann mich unter meine Bettdecke verkriechen, in der Hoffnung, dass der Tag morgen besser wird.

Gute Nacht^^

Eure Jessy

P.S.: Oh...hätte ich fast vergessen. Diese Anmerkung ist jetzt nur für dich... nein, ich erwähne dich nicht. Mit keiner Silbe mehr, denn hier schreibe ich nur über Dinge, die mir wichtig sind und dazu gehörst du nicht mehr. Du kannst also aufhören, mein Leben zu verfolgen und einfach mal dein eigenes Leben auf die Reihe bekommen und vor allem kannst du damit aufhören, anderen auf die Nerven zu gehen und sie auszufragen, was sie wann und wieso mit mir machen. Das ist armselig.

Kommentare:

  1. Das hätte sie dir wirklich vorher sagen können.. voll ärgerlich!

    AntwortenLöschen
  2. Ach, wie bescheuert.. Warum hat sich dich denn überhaupt zu nem Gespräch eingeladen, wenn sie eh keine Plätze mehr frei hat? Oh man..

    AntwortenLöschen
  3. Oh man. Wie dumm, weil sie Dir ja auch anscheinend sympathisch (genug) war…:/

    AntwortenLöschen
  4. Das war wirklich ein ziemlich unsinniger Schritt von dieser Therapeutin. Warum sie dich erst einlud, ist wirklich ein Rätsel. Gerade wenn sie doch wissen muss, dass in der Zeit, in der du deine Zeit mit ihr verschwendet hast, du schon bei anderen Therapeuten klingeln könntest, um nach einem Gespräch zu fragen. Mache dir aber nichts draus. Manchmal kann bei solchen Fällen auch der sozialpsychiatrische Dienst deiner Stadt helfen, falls es doch dringender sein sollte als du zuerst vermutet hast.
    Kommenden Sommer habe ich auch einen Termin beim Trauma-Hilfe-Zentrum und habe jetzt schon schreckliche Angst davor, abgelehnt und nach Hause geschickt zu werden....

    Und zur kleinen Anmerkung: Schau nach vorne. Das ist wahrhaftig der beste Weg.

    Bitte bleibe stark und gebe nicht auf.

    Liebe Grüße
    Emaschi

    AntwortenLöschen