Samstag, 5. Oktober 2013

Und mal wieder am Grübeln...

Guten Abend meine Lieben...

Es scheint, als sei es nicht so ganz meine Woche. Erst diese dummen Streitereien mit meiner Freundin und dann noch Stress mit meinem Freund gehabt.
Ich fange mal bei letzterem an...
Vorgestern hat unsere Maus eine Gitarre vom Ständer gerissen. Ich hatte meinem Herrn Freund schon vor Wochen gesagt, er soll die scheiß Dinger da runter nehmen, weil das einfach nicht sicher ist und hab ihn mehrfach daran erinnert. Nu ist das passiert, was ich immer befürchtet habe und ich bin so froh, dass meinem süßen, kleinen Baby nichts passiert ist. Da war echt ein Schutzengel sehr aufmerksam.
Und meinem Freund fällt nichts besseres ein, als zu seiner scheiß Gitarre zu stürzen und sich Sorgen zu machen, dass der was passiert sein könnte und hat dein noch meine kleine Maus beschimpft. Dabei war das allein seine Schuld. Er hat erstens nicht gemacht, worum ich ihn gebeten hatte und zweitens hat er im gleichen Raum gesessen und nicht aufgepasst.
Daraufhin hab ich meine Sachen gepackt und bin gegangen und habe die Nacht mit meiner Süßen bei meiner Mama verbracht.
Inzwischen bin ich wieder zu Hause, wir haben drüber gesprochen und jetzt ist es auch wieder gut. Zumindest das war einfach zu klären. Hat ihn doch erschreckt, dass ich einfach wortlos gegangen bin und mich auch erst am nächsten Tag gemeldet hatte.
Ich wünschte, alle Probleme wären so leicht aus der Welt zu schaffen.
Mit meiner Freundin ist es da schon schwieriger...und damit wir die Verwirrungen gleich mal aus der Welt schaffen, nenne ich sie jetzt mal Jaqueline...
Wir haben es bisher nicht geschafft, unser Problem zu klären. Sie beharrt darauf, dass sie nur so reagiert hat, weil ich sie angelogen habe (weil ich ja nicht sagen wollte, wann ich mich mit der anderen Freundin getroffen habe und behauptet habe, ich wüsste das jetzt gerade gar nicht mehr, weil die letzten Tage so viel los war...ja, nicht die allerfeinste Art, aber wie gesagt, ich finde, dass es sie auch mal überhaupt nichts angeht und dass ich das Recht habe, gewisse Dinge einfach mal für mich zu behalten und wäre sie nicht so tierisch eifersüchtig, hätte sie einfach mal die Klappe halten können, statt wieder mal nen Streit vom Zaun zu brechen).
Ich kann euch gar nicht sagen, wie leid ich dieses Dauertheater bin. Immer dann, wenn ich denke, sie hat draus gelernt, erfahre ich, dass sie mal wieder schlecht von mir gesprochen hat, über mich gelästert hat oder eine abfällige Bemerkung hat fallen lassen und teilweise einfach mal stumpf Lügen verbreitet hat oder es schlicht anders darstellt, als es ist. Beispiel gefällig?
Ich habe mich mit jemandem unterhalten und habe dabei etwas gesagt, von dem ich nicht wusste, dass sie es demjenigen nicht gesagt hatte. Sie erzählt es immer so, als hätte ich das absichtlich gemacht, um sie schlecht dastehen zu lassen.
Und so macht sie das oft. Ich meine, ich sage auch schon mal Dinge, die nicht nett sind und habe mich das ein oder andere Mal in Schwierigkeiten gebracht, weil mein Mundwerk manchmal schneller ist, als mein Hirn denken kann. Aber ich habe es satt, dass sie immer überall so tut, als wäre ich die Böse und sie das arme Opfer.
Das ist schlicht nicht wahr! Sie hat schon so viele, echt fiese Dinge gesagt. Sachen, die mich wirklich verletzt haben und von denen ich nie gesagt habe, dass ich sie weiß, weil ich finde, man muss ab und an einfach mal über so was hinwegsehen.
Aber sie hört einfach nicht damit auf, sie macht es immer wieder und ist dann noch sauer, wenn ich es rausfinde. Ich soll ihre Freunde nicht kennen lernen, weil sie nicht will, dass alle sich untereinander kennen und mir wird gerade wieder klar, warum das so ist.
Sie meinte, dann kann sie sich ja mit keinem mehr "unterhalten" und sich auch mal "auskotzen". Klar, wenn sich alle untereinander kennen, kann man ja nicht mehr lästern.
Ich finde es so schade, dass sie sich so verhält und aus ner Mücke nen Elefanten macht, obwohl sie schon viel schlimmere Dinge getan und gesagt hat, die ich ihr gegenüber nicht mal erwähnt habe (auch, um andere nicht in die Pfanne zu hauen).
Schade ist es vor allem, weil ich im Grunde ja gern Zeit mit ihr verbracht habe und unsere Kleinen sich ja auch so toll verstehen. Aber man kann es ja nicht dabei belassen, man muss es ja mit Macht zerstören und dann noch bei anderen rumheulen und so tun, als sei man völlig unschuldig an der Situation.
Es gibt so viele Dinge, bei denen ich gerne offener zu ihr wäre, es aber nicht kann, weil dann gleich wieder das große Neid- und Eifersuchtsdrama folgt und wir uns wieder in die Klamotten kriegen. Ich kann ja nicht mal nen Bastelladen mit ihr betreten, ohne, dass es mich nervt (weil bei der Pappe ist ja auch lila und rosa bei und das kann man für einen Jungen ja nicht verwenden -.-"). Und ich kann dann nicht mal sagen, dass es mich nervt, weil sie dann gleich wieder beleidigt ist.
Versteht mich bitte nicht falsch, wir kennen uns schon so lange und haben so viel zusammen erlebt und ich hab sie ja eigentlich gerne, aber seit ich ein Mädchen bekommen habe und sie nicht, verstehen wir uns irgendwie nicht mehr. Es war davor schon nicht leicht, aber seitdem steht das wie eine Wand zwischen uns und lässt sich nicht aus der Welt schaffen. Jedes Gespräch endet damit, dass sie mir sagt, dass ich ihre Gefühle nicht verstehen kann...
Und ich will auch nicht wieder Diejenige sein, die jetzt wieder angekrochen kommt und einen auf "es tut mir so leid" macht. Zur Abwechslung könnte ihr ihr eigenes Verhalten mal leid tun. Aber ist ja einfacher, es darauf zu schieben, dass ich ja Borderliner bin und daher mein Verhalten nicht einschätzen kann und sehr emotional bin. Nein, ich weiß, was ich tue und warum und ich weiß auch, was ich will und was nicht.
Ich wünschte, sie würde mal was an ihrem Verhalten ändern und nicht immer und immer wieder lästern und andere schlecht machen.

Naja, ich gehe dann jetzt mal schlafen. Tut mir leid, dass ich euch mit meinem Gejammer auf die Nerven gehe. Mich beschäftigt das gerade alles doch sehr.
Aber jetzt gehe ich erstmal schlafen ;)

Bis dann meine Lieben und danke, dass es euch gibt :)

Eure Jessy

Kommentare:

  1. Oh dein neues Layout gefällt mir! :)
    Na das hört sich aber gar nicht so gut an bei dir. :/ Aber wie du schon sagtest, dein Freund war mit der Gitarre selbst schuld, und die Kleine kann wohl am wenigsten dafür. Ich hoffe das ränkt sich wieder ein!!
    Und ja zu der Freundin, meine Güte ist das ein Kindergarten. Diese Frau scheint ja einen großen Teil deines Lebens mit ihrem Theater einzunehmen. Ganz ehrlich, schreib sie ab. Da fährst du sicher besser mit und ersparst dir noch einigen Stress. Investier deine Kraft lieber in wichtigere Dinge! :)

    AntwortenLöschen
  2. Wenn es in einer Frauenfreundschaft so zugeht und Lügen und schlechtes Reden die Runde machen, dann ist es meiner Meinung nach höchste Zeit auf Abstand zu gehen. Auch wenn man sich mal erfekt verstanden hat, verändert man sich und plötzlich stehen sich zwei andere Menschen gegenüber. Du musst überlegen ob dir dieser Mensch gut tut, wenn nicht verabschiede dich von ihm. Es gibt nichts schlimmeres als so tiefe Frauenfreundschaften bei denen man emotional so angreifbar ist. Ich hatte eine ähnliche Situation und habe einen Cut gemacht. Wir haben keinen Kontakt mehr miteinander und es tut mir persönlich gut. Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Entscheidung.

    lg Miss Wannabe

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Jessy,

    deine Posts sind immer so interessant, fast wie Fernsehen, weil du immer so bildlich schreibst. Ich mag das total :D

    Das dein Freund deine Sorgen um die Kleine nicht verstanden hat, ist wirklich schlimm. Furchtbarer ist es aber wirklich, dass er ernsthaft nach seiner Gitarre geschaut hast. Du hast in meinen Augen genau richtig gehandelt, ich wäre auch gegangen. Aber gut, dass er es wenigstens im Nachhinein eingesehen hat. Dann ist ja alles wieder gut :)

    Aber das mit deiner Freundin ist ja wirklich unter aller Sau. Du sagst ja selbst, dass sie eifersüchtig ist, weil du ein Mädchen bekommen hast. Sry aber wie alt ist sie denn? Ich denke nicht, dass du so ein langweiliges Leben führst und keine anderen Probleme hast, als dir auch noch ihr pubertäres Verhalten geben zu müssen. Klar, ihr kennt euch lang, aber du solltest dich fragen, was sie dir gibt? Auch Freundschaften sind ein Geben und Nehmen, aber hier scheint es mir doch sehr einseitig zu sein. Du solltest darüber nachdenken, ob sie dir überhaupt noch irgendwie gut tut. Das scheint mir nämlich gar nicht so.

    Alles Gute und triff die richtige Entscheidung :)

    AntwortenLöschen
  4. Jessy, du tust hier im Blog das gleiche wie deine Freundin. Sie lästert mit Freunden und du lästerst im Blog.
    Das mit deinem Freund tut mir leid. Das ist echt heavy, vor allem, dass er deine Süße danach beschimpft hat

    AntwortenLöschen
  5. Das mit der Gitarre ist ja doof, da hätte er sich mal früher drum "sorgen" können. Zum Glück ist der Kleinen nix passiert!
    und deine Freundin kann ich ein klitzekleines Bisschen verstehen. Mein Schwester hat ebenfalls einen Sohn, und war ziemlich enttäuscht, als sie in den Läden feststellen musste, dass es für Jungs nicht so viele schöne Sachen gibt(und auch nicht so ne große Auswahl). Viele Blau-Braun-Grautöne... mit doofen Zahlen drauf. oder hässlichen Autos.
    Für Mädels dagegen gibts Rosa-Pink-Gelb-Grün-Lila, gestreift, gemustert, mit Rüschen und und und!
    Trotzdem schade, dass sie es dir nicht gönnen kann!
    Jaja, die Kürbissuppe! Die gibts es jetzt sooooo lange, bis sie mir zum Hals raushängt und dann kommt wieder die Vorfreude auf den Herbst 2014! Hihihi

    AntwortenLöschen
  6. irgendwie schade, dass deine Freundin eifersüchtig auf dich ist, weil du ein Mädchen bekommen hast und sie nicht. Darum sollte es ja wohl echt nicht gehen. Sie sollte lieber froh sein, dass der Kleine gesund ist und ihn noch oft genug knuddeln bevor er groß wird und keine Lust mehr auf sowas hat. Und ich mein, das ist doch auch ihr erstes Kind, oder? Das schließt ja nicht aus, dass sie irgendwann auch mal ein Mädchen bekommt.
    Kannst du dich denn nicht nochmal in Ruhe mit ihr an einen Tisch setzen und versuchen, über alles zu reden? So kann's ja nicht weitergehen, sollte ja auch nicht in ihrem Interesse sein, denke ich!

    AntwortenLöschen