Montag, 22. Juli 2013

Was man manchmal so von sich preisgibt...

Hallo ihr Lieben ;)

Ich nutze mal die Pause drinnen (ist draußen zu warm für meinen Zwerg) und wollte mal einen Link mit euch teilen.
Ich würde jedem Facebook-Nutzer mal empfehlen, sich das anzuschauen.
Und ich muss sagen, ich werde besonders bei Fb demnächst mit meinen Daten sehr viel vorsichtiger umgehen.
Hier finde ich Fotos nicht so schlimm, aber wenn man irgendwo in einem Profil angegeben hat, wo man zur Schule gegangen ist, an welcher Uni man ist/war, wo man für wen arbeitet und so oder am besten noch Orte mit Google-Maps verlinkt hat, an denen man vielleicht ein Foto gemacht hat, dann ist das schon ne ganz andere Nummer...

*Klick HIER*

Wer leicht zu triggern ist, der sei an dieser Stelle gewarnt: Was euch erwartet, ist nicht ohne, es sei denn, es gibt da wenig Infos über euch...

Wollte das auch nur kurz erzählt haben.

Bis dann meine Lieben.

Eure Jessy

Kommentare:

  1. Ohje, ich hab's mir gerade mal angeguckt. Auch wenn ich über mich wirklich nicht viel preisgebe, find ich's erschreckend!

    AntwortenLöschen
  2. ok... das ist echt ein wenig gruselig... ganz so schlimm war's nicht, da ich nicht so viel über fb preisgebe - aber zum nachdenken bringt's einen auf jeden fall... werd mein profil noch mal genau checken... , )
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke : ) für den Anfang find ich's auch nicht so schlecht - und heute ging's schon besser ; )
      liebe grüße!

      Löschen
  3. Ich kannte das schon, aber gruselig ist es immer wieder :D

    Die Strafe kam bei den meisten anderen doch ziemlich gut an, in dem Sinne das es wirklich eine Strafe für sie ist. Das mit den 5km für jede von uns habt ihr echt gut geregelt :) So muss jede mal ran ;)

    auf die 20-30 km komme ich auch erst seit diesem Monat, das brauch alles Zeit. Ansonsten überlastet man sich und kann gar nicht mehr laufen, das will man dann ja auch nicht.
    Ich finde 12-16 für den Anfang super :) Wenn du das stetig steigerst kann dir nichts passieren :)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  4. Was einmal im Internet ist, ist halt nie wieder ganz weg.
    Ich veröffentliche bei Facebook sowieso nur Sachen, die ich auch im persönlichen Gespräch mit einer unbekannten Person erzählen würde. Und trotzdem können mein komplettes Profil nicht mal alle meine "Freunde" sehen.
    Nicht um sonst, agiere ich hier anonym ;)

    Aber du hast recht, Datensensibilität ist sehr wichtig und die wenigstens besitzen sie leider...

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin mit dem was ich auf Facebook poste, auch um einiges vorsichtiger geworden. Ich habe viele Freunde, die auch munter posten ab wann sie im Urlaub sind und dann auch noch Bilder davon zeigen, wenn sie gerade noch vor Ort sind ... damit auch jeder sehen und merken kann, dass deren Bude jetzt leer steht und keiner zu Hause ist. Sowas ist mir viel zu riskant.

    Schöner Blog btw., ich werde öfters vorbei schauen!

    LG

    AntwortenLöschen