Donnerstag, 16. Mai 2013

Genervt...

Hallo meine Lieben :)

Jaaa, was soll ich sagen? Gestern zu faul für genug Sport gewesen, spät noch nen Fressanfall gehabt, Streit mit ner "Jetzt-ex-Freundin" (erzähl ich gleich, aber immer der Reihe nach, sonst wirds chaotisch), heute morgen ein fettes Plus auf der Waage und irgendwie nervt mich grad alles ein bisschen an.
Aber ihr wisst ja, ich bin so schnell nicht unter zu kriegen und gebe nicht auf. Ich bin halt ein Unkraut...überlebt alles *lach*
Gestern morgen hat der Tag schon nicht gut angefangen. Müde gewesen, Training nach 15min abgebrochen, eh schon genervt und dann kommt meine Freundin...
Ich sei in letzter Zeit aggressiv und das wäre erschreckend. Da ich eh schon genervt war, hatte ich eigentlich keine große Lust, überhaupt so eine dämliche Diskussion zu führen, aber Madam ist da leider nervig hartnäckig.
Sie meinte, dass ich fremden Kindern Gewalt androhen würde, würde nicht in ihr Weltbild passen und meine Veränderung wäre echt krass. Ihr erinnert euch an mein Erlebnis bei Rossmann, als so ne unerzogene Göre den Kinderwagen nicht in Ruhe lassen wollte? Dem hatte ich ja gesagt, dass er sich eine fängt, wenn er den Wagen nochmal anfasst (nachdem ich ihm schon mehrfach gesagt hatte, dass er das lassen soll).
Daher bin ich jetzt aggressiv...
Schon klar. Weil am besten wartet man ja, bis so nen Gör den Kinderwagen umreisst, nicht wahr? Sie meinte, ich hätte dem Kind das ja erklären können. Ja...blaaaaa...hätte hätte hätte...ich bin nicht für die Erziehung fremder Kinder zuständig, denn ich hab zufällig mit meinem Baby genug zu tun und auch gar keine Lust, mich dauernd mit den nicht-erzogenen Kindern anderer Leute rumzuärgern. Ist einfach nicht meine Aufgabe. Da hätte ich ja viel zu tun (war ja nu nicht das erste Mal, dass mir so was passiert).
Auch hat es mich nicht zu nerven, wenn Leute sinnfrei den Fahrstuhl blockieren, statt die Treppe zu nehmen oder wenn Leute mir laufend im Weg stehen, Türen zufallen lassen oder mein Baby angrabbeln. Ja, es gibt einige Dinge, die mich nerven, das ist mir auch bewusst. Aber mal im Ernst...wenn einem das jeden Tag so geht, dann nervt einen die Gedankenlosigkeit anderer einfach irgendwann.
Ich meine, ist ja nicht so, dass ich jetzt laufend die Leute anschnauzen würde oder so. Mache ich nicht, auch wenn ich da manchmal nicht übel Lust zu hätte. Es stört mich halt einfach nur und ich denke, das darf es auch.
Auf jeden Fall findet sie, ich sei aggressiv und das triggert sie. Überhaupt muss ich ja ne Therapie machen, weil ich ja sonst diese Dinge an mein Kind weitergeben würde. Und es kommt noch besser: Da sagt sie doch im Ernst, ich würde Verhaltensweisen wie mein Vater haben. Ich kann ja über vieles Lachen, aber da ist echt mal Schluss gewesen. Freunde dürfen mir vieles sagen, aber da ist einfach mal Feierabend. Erstens ist das völliger Unsinn, denn ich liebe mein Kind über alles und ich würde auch fremde Kinder nie anpacken und zweitens ist das ne Dreistigkeit, so was zu sagen. Zumal sie meinen Vater nicht mal kennt. Gibt unter meinen Freundinnen eh nur eine, die meinen Vater wirklich kennen gelernt hat und die würde so was nie sagen.
Auf jeden Fall hab ich dann versucht, ihr zu erklären, warum ich manchmal so reagiere, nämlich, weil ich mein Baby schützen will und da nunmal nicht jeder rumgrabbeln darf, wie er grad lustig ist, woraufhin sie meinte, es sei doch nichts passiert. Ja...ist ja schön. Muss ich jetzt erst warten, bis was passiert, bevor ich ungehalten reagieren darf?
Ich hab ihr dann gesagt, dass sie das eben einfach nicht verstehen kann, weil sie kein Kind hat. Ja ja ja, gemeiner Satz, ich weiß, aber es ist wirklich so. Ich dachte vorher auch immer, Mütter übertreiben, aber es ist was anderes, wenn man plötzlich selbst so ein Würmchen hat und alle mal anfassen wollen. Das ist einfach so. Hätte ich auch nie gedacht, stimmt aber. Manche Dinge kann man nur nachvollziehen, wenn man in der Situation ist und das ist sie nunmal nicht, hat aber trotzdem zu allem ne Meinung. War jetzt auch nicht das erste Mal.
Als mein Freund diese schlimme Depriphase hatte, hat sie sich auch erdreistet, mir erzählen zu wollen, sie hätte sich ja längst getrennt und sie würde ihrem Kind so was nicht zumuten und dass das ja verantwortungslos sei und und und... und die Liste ist noch ein bisschen länger...leider...
Und da meinte sie auch, der Satz hätte sie ja auch getriggert und daher will sie unsere Freundschaft beenden.
Ich persönlich finde schon den Satz albern. Freundschaft beenden. Cyberzeitalter. Heute beendet man Freundschaften mal eben schnell. Klick. Freundschaft beendet.
Und überhaupt, was kann ich dafür, dass sie sich bei jedem Furz immer gleich getriggert fühlt? Das ist doch wohl bitte nicht meine Schuld?! Alles triggert sie, Gerüche, Geräusche, das Klingeln des Telefons, Geburtstage der Familie, Feiertage, fremde Leute, wenn sie jemandem ähnlich sehen...und ich jetzt eben auch. Ich gehöre jetzt auf die lange Liste der Dinge, die sie triggern.
So, ich glaube, der Text ist jetzt schon wieder ziemlich lang.
Und wenn jetzt böse, anonyme Kommentare kommen, dann wisst ihr auch von wem.
Und für dich, falls du hier noch mitlesen solltest. Du kannst dir dumme Kommentare sparen. Das hier ist mein Blog und hier darf ich schreiben, jammern, meckern, mich auskotzen und meine Meinung kundtun, so viel ich will und so lange ich lustig bin. Nur, um das klar zu stellen und einer weiteren Diskussion vorzubeugen...

Und für meine Lieben Leser...das nächste Mal melde ich mich mit besserer Laune und schönen Dingen. Ich muss unbedingt mal Bilder von meinen selbstgenähten "Sabbertüchern" hochladen. Die wollte ich schon lange mal hochladen.
Bis morgen dann. Drückt mir die Daumen, dass ich die doofe Zunahme morgen wieder los bin^^

Fühlt euch mal alle geknuddelt. Ich finde es nämlich wahnsinnig toll, wie viele von euch sich das hier durchlesen und sich mein Gejammer anhören und mir trotzdem treu bleiben. Finde ich so megasuperobertoll <3

Eure Jessy


Kommentare:

  1. Wahrscheinlich ist das ständige getrigger deiner ex- Freundin, eine Möglichkeit Konflikten und Stresssituationen aus dem weg zu gehen, aber wirklich einfach übertrieben und ich verstehe deine Wut auf sie und den Rest der Welt vollkommen.

    AntwortenLöschen
  2. kannst dich ruhig aufregen, ich bleibe bei meiner meinung, dass man fremden Kindern KEINE Schläge androhen darf,... LG die anonyme Sherly :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Das meine ich. Werd erwachsen. Du hast unsere Freundschaft "beendet" wie ein kleines Kind. Wenn dir was nicht passt, dann beendest du halt Freundschaften, setzt die Leute auf ignore oder ähnlich dämliche Sachen, die eines Erwachsenen einfach unwürdig sind, weil es albern ist.
      Und dann kannst du aber auch nicht aufhören, die Leute zu provozieren. Lass mich in Ruhe. Nach der Nummer will ich mit dir nichts mehr zu tun haben. Weder hier, noch bei Whatsapp, noch bei FB. Lass mich einfach zufrieden.
      Du bist mich los und damit ist doch gut. Ist deine Entscheidung gewesen, jetzt leb auch damit und sei keine Klette. Das nervt nämlich. Du stößt die Leute von dir und klebst dann hinterher noch an ihnen und gehst ihnen auf die Eier.
      Meine Fresse. Ich hoffe jetzt mal, dass ich mich klar ausgedrückt habe.

      Löschen
    3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    5. Würdest du mich jetzt wohl endlich in Ruhe lassen? Du hast die Freundschaft beendet und nicht ich und jetzt hätte ich gern, dass du mich auch endlich in Frieden lässt.

      Löschen
    6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  3. Danke für deinen Kommentar :)
    Und JA, endlich jemand der auch nicht gleich zum Therapeuten rennt und nicht viel davon hält. Ob es irgendwann doch dazu kommt, wer weiß...

    Oh je, dieses 'Freundschaft beenden' ist echt lächerlich in der heutigen zeit bzw. in dem alter, das hat man gemacht als man noch im Kindergarten war. Aber mit solcher Reaktion deiner ehemaligen Freundin wäre mir das auch zu viel geworden...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. hallo hallo, was ist denn hier los? Darf ich auch mal mitreden?
    An eine zickige "nichtmehrfreundin": wenn meine Freundinnen mir die Freundschaften gekündigt hätten wenn ich etwas sage "was nicht gerade in mein Weltbild passt" dann wäre ich jetzt fürchterlich einsam.
    Eine Freundin ist man TROTZDEM und nicht weil.
    Und jetzt mal ganz ehrlich: jemand der keine eigenen Kinder hat kann wirklich nicht mitreden. Aber meist sind es genau diese Leute, die die "besten" Ratschläge haben.
    Eine junge Mutter ist IMMER eine Löwin und das muss auch so sein. Das ist völlig normal. Und wenn eine Mutter ein wenig über das Ziel hinausschießt muss man es mit Geduld nehmen. Ein kleines Baby ist hilflos und wer soll es denn schützen wenn nicht die Mutter? Und wenn man dabei einem Kind Schläge androht. Reden und denken und tun sind unterschiedliche Dinge. Ohhh wei, es wären schon viele Menschen tot umgefallen wenn das das selbe wäre.

    Und wenn so etwas Grund ist eine Freundschaft zu kündigen, dann war es keine echte Freundschaft. So etwas wie echte Freundinnen ist etwas sehr seltenes. Erst nach vielen Jahren erkennen viele "das war eine echte Freundin - schade, dass ich sie so schlecht behandelt habe".

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merkst du eigentlich gar nicht, wie albern du dich verhälst? Ich hab dir gesagt, du sollst mich in Ruhe lassen und du kannst es einfach nicht lassen. Leg dir mal ein Leben zu. Offensichtlich muss dir sehr langweilig sein, dass du mich hier regelrecht stalken musst und deine ganze Energie darein investierst, hier dumme Kommentare zu verfassen...
      Und du bist doch nur neidisch, weil ich eine Familie habe.

      Löschen
  8. Ach herrje. Ich finde ja, seine Meinung zu vertreten und konstruktive Kritik vernünftig zu äußern ist die eine Sache. Sich massiv in das leben eines anderen einmischen zu müssen eine andere. Ich habe leider auch so eine "Freundin", die mir andauernd erzählt, dass i h alles falsch mach & was sie an meiner stelle alles anders machen würde. Auf meinen Ratschlag, sich dann doch bitte ein leben zuzulegen, in dem sie ja alles so machen kann, wie sie es will. Ihre Reaktion war ähnlich verschnupft und ....ja eigentlich lächerlich wie die deiner "freundin". Manche Menschen scheinen mit sich selbst eben mit im reinen zu sein ...

    Ach und zu dem Kommentar, sie würde im Gegensatz zu dir an ihrer Krankheit arbeiten (ich möchte hier nicht urteilen, ich weiß ja nicht, was sie hat): ich lese deinen Blog schon etwas länger & auf mich machst du einem eigentlich sehr vernünftigen und bodenständigen Eindruck. Ich finde es bewundernswert, wie du deinen Alltag mit kind, Haushalt und auch den schlechteren Phasen deines Freundes (dem du ja offensichtlich sehr zur Seite stehst) meisterst.

    AntwortenLöschen
  9. rofl über den Kindergarten habe ich herzhaft gelacht!! Ich erlebe hier nur eine Person, die sich wie ein Kleinkind verhält.
    Vielleicht sollte man seine Probleme unter 4 Augen lösen? Oder vielleicht seinen Therapeuten konsultieren?
    Was hier gerade passiert ist unterste Schublade. Entweder ich habe meiner Freundin die Freundschaft gekündigt, dann höre ich aber auch auf zu storken.
    Übrigens Niveau ist KEINE Hautcreme. Ich weiß, der Spruch ist sehr alt aber doch oft sehr passend.

    AntwortenLöschen
  10. Sieh an, stößt hier nur auf Ablehnung mit deinem kindischen Gehabe und dann schnell die Kommentare löschen. Schon traurig. So viel mal dazu, dass du zu dem stehst, was du schreibst. Aber soll mir recht sein, wenn dann jetzt endlich Ruhe ist. *Kopfschüttel* Schade, dass man sich in einem menschen so täuschen kann.

    AntwortenLöschen