Dienstag, 2. April 2013

Frust, Gewicht, Ernährung und so...

Guten Abend ihr Lieben da draußen ;)

Ich hab mir grad Supersize vs Superskinny reingezogen und mal überlegt, was ich so die Woche über gegessen habe. Ist ein bisschen erschreckend, was ich so an ungesundem Zeug in mich reingestopft habe...
Jede Menge Schokolade, Süßigkeiten, Kuchen, Pommes, Fertigzeug...manchmal stundenlang nichts, dann wieder Berge von Nahrung auf einmal.
Mein Gewicht geht mir ja schon ne Weile auf den Zeiger...88,1kg -.-" Das war schonmal weniger...natürlich spielt da die Thrombose grad noch mit rein, denn das Bein ist immer noch deutlich geschwollen und wiegt mit Sicherheit einiges.
Aber das allein macht ja nicht so viel Gewicht aus. Ich muss dringend was daran ändern. Und darum mache ich jetzt (zum gefühlt 100. Mal) ein Ernährungstagebuch auf. Da ich heute nicht gezählt habe, kann ich keine Angaben zu den genauen Kalorien machen, aber allein, WAS ich heute gegessen habe, ist einfach nur ungesund...
Im Moment frustriert mich auch, dass ich mich so wenig bewegen kann. Heute war ich zum ersten Mal wieder einkaufen. Bloß zum Laden die Straße runter (normal drei Minuten zu Fuß). Ich kann euch gar nicht beschreiben, wie fertig ich war, als ich zu Hause die Treppe hochgekrochen bin.
Ich bin noch lange nicht wieder fit und das nervt mich.
Eigentlich versuche ich immer, die positiven Dinge zu sehen, die Erfolge. Vor drei Wochen wäre einkaufen gehen schlicht undenkbar gewesen. Am Wickeltisch stehen war nicht möglich, duschen auch nicht.
Jetzt kann ich das wieder. Ich bewege mich ohne Krücken, kann lange genug stehen, um den Abwasch zu machen und meine Kleine zu wickeln. Ich kann wieder duschen und mir im Stehen die Haare föhnen und ich war einkaufen. Eigentlich ist das viel und doch geht mir das alles viel zu langsam.
Also brauche ich wenigstens ein Erfolgserlebnis und darum wird jetzt wieder vernünftig gegessen.

Ich werde dann mal alles aktualisieren^^ Und morgen geht's los. Ich sollte mir auch ein Shirt zulegen: "Meine Diät beginnt morgen"

Bis dann ihr Lieben ;)

Eure Jessy




Kommentare:

  1. Ach...

    das kennen doch die meisten, oder?!
    Wenn es körperlich nicht gut geht, dann knicken doch viele ein und das Abnehmen läuft nicht mehr so, wie es soll.

    Du schaffst das bestimmt wieder ein paar Kilos runter zu kriegen!

    Liebste Grüße

    Nicky

    AntwortenLöschen
  2. Ohje ich kenn das von mir selbst nur zu gut. Während die ganze Welt sagt "Hey, der heilungsprozess läuft bei dir 100 mal schneller ab als bei anderen", find ich ihn trotzdem zu langsam, weil ich immer sofort wieder fit sein will :D ich wünsch dir, dass es ganz bald (noch) besser geht :)

    AntwortenLöschen